NEWS

Decks bearbeiten

Veröffentlicht :

Decks bestehen aus den Karten, die Spieler im Kampf einsetzen.
Die Zusammenstellung eines Decks ist ein wichtiger Aspekt von TEPPEN.
Vielleicht fragst du dich, wie man ein starkes Deck zusammenstellt,
oder hast noch gar keine Erfahrung im Deckbau. Wenn das so ist, findest du in diesem Artikel nützliche Informationen.

Zusammenfassung

  • Ein Deck besteht aus einer Zusammenstellung von 30 Karten.
  • Du kannst eine Karte bis zu dreimal in dein Deck aufnehmen.
  • Karten mit Seltenheit „Legendär“ dürfen nur einmal in einem Deck enthalten sein.
  • Je mehr Elemente (Farben) in deinem Deck vorhanden sind, desto geringer ist die maximale Menge an MP, die du im Kampf einsetzen kannst.
  • Wenn du dir nicht sicher bist, wie du dein Deck zusammenstellen sollst, verwende die unterstützte Deckerstellung.
  • Du kannst durch Verwerten erworbene Seelen für die Herstellung neuer Karten verwenden.

 

1. Regeln für die Bearbeitung von Decks

Beim Bau eines Decks gilt es mehrere grundlegende Regeln zu beachten.

  • Ein Deck besteht aus einer Zusammenstellung von 30 Karten.
  • Du kannst eine Karte bis zu dreimal in dein Deck aufnehmen.
    Einige Karten haben eine „goldene“ oder „geheime“ Version. Karten mit derselben „Nr.“ werden gleich behandelt.
    *Die Nr. ist in der Karteninfo zu sehen.
  • Karten mit Seltenheit „Legendär“ dürfen nur einmal in einem Deck enthalten sein.
  • Je mehr Elemente (Farben) in deinem Deck vorhanden sind, desto geringer ist die maximale Menge an MP, die du im Kampf einsetzen kannst.
    *Bei einer Farbe beträgt der Höchstwert 10, bei zwei 5 und bei drei 3 MP.
    *Vier Farben würden die max. MP auf 0 senken, weshalb ein Kampf nicht möglich ist.
    *Heldenfarben zählen auch zur Gesamtanzahl der Farben des Decks.
    *Karten im Deck, die mehr MP als den Höchstwert benötigen, können daher nicht eingesetzt werden.

 

Wir empfehlen Anfängern, folgende Tipps beim Deckbau zu beachten.

  • Stelle dein Deck aus Karten einer einzigen Farbe zusammen.
  • Versuche, ca. 20 Einheitenkarten und 10 Aktionskarten in dein Deck aufzunehmen.
  • Konzentriere dich auf Karten mit MP-Kosten von 3-4 und schränke die Anzahl mit MP-Kosten von mehr als 5 ein.

 

Stelle dein Deck so zusammen, dass du viele Karten schnell ausspielen kannst und einen ausgewogenen Angriff erreichst.

Wähle deine Aktionskarten so, dass sie die Fähigkeiten deiner Einheitenkarten ergänzen, und überlege dir, welche Kombination von Einheitenkarten du einsetzen möchtest.
Sobald du dich besser im Spiel auskennst, versuche, dein Deck zu optimieren und an deinen persönlichen Spielstil anzupassen.

 

2. Ein Deck erstellen

Schauen wir uns an, wie man ein Deck zusammenstellt.
Zur Erstellung eines Decks stehen dir vier Methoden zur Auswahl.

New Deck

Die unterstützte Deckerstellung ist eine Funktion, die besonders Anfängern empfohlen wird. Dabei kannst du die Karten und Farben auswählen, die du verwenden möchtest, und dann den Rest des Decks entsprechend auffüllen lassen.
Nutze diese Funktion, wenn du dir nicht sicher bist, wie dein Deck genau aussehen soll.

 

 

Wähle bei der unterstützten Deckerstellung zunächst das Format und die Farbe aus.
Das Format bezieht sich auf die Kartentypen, die in Rang-Matches eingesetzt werden dürfen. Zu Beginn kann nur das Format „Standard“ ausgewählt werden.

 

3. Decks bearbeiten

EditDeck

Dies ist der Deckerstellungsbildschirm. Links siehst du eine Liste mit Karten, rechts ein Deck, das derzeit zusammengestellt wird.
Wähle links eine Karte aus und verschiebe sie dann nach rechts, um sie dem Deck hinzuzufügen.
Wähle oben im Bildschirm „Alle“ aus, um Karten anzuzeigen, die nicht in deiner Kartenliste sind.
Du kannst Karten, die du nicht besitzt, zwar einem Deck hinzufügen, aber nicht im Kampf verwenden.

 

 

Unten rechts findest du verschiedene Informationen, wie in der Abbildung oben gezeigt.

  1. Die max. MP, die im Kampf eingesetzt werden können
  2. Die im Deck enthaltenen Farben
  3. Die Anzahl der Karten im Deck
  4. Die Anzahl der Einheitenkarten im Deck
  5. Die Anzahl der Aktionskarten im Deck

Diese Informationen werden hier angezeigt.

 

FILTER

Falls du eine bestimmte Karte suchst, kannst du die Filter verwenden.
So kannst du bestimmte Farben auswählen oder Karten nach ihrem Titel suchen.
Mit „U“ und „A“ kannst du jeweils Einheitenkarten und Aktionskarten anzeigen lassen.

 

Filter

Zudem kannst du unten links im Bildschirm den Filter ▼ verwenden, um die Ergebnisse nach MP-Kosten, Kartenklasse usw. zu filtern.

 

 

Wähle eine Karte in der Liste aus, um detailliertere Informationen dazu anzuzeigen.
Sobald dein Deck fertig ist, wird die Anzahl der darin enthaltenen Karten ganz unten rechts im Bildschirm angezeigt.
Verwende die Schaltflächen – und + auf der linken und rechten Seite, um die Anzahl der Karten anzupassen.

Wenn du die gelben Begriffe in der Beschreibung einer Karte auswählst, wird eine Bedeutung eingeblendet.

 

DeckEdit

Wenn du mit deiner Kartenauswahl zufrieden bist, schließe die Deckerstellung über die Schaltfläche unten rechts ab.

 

4. Karten herstellen/verwerten

Auf dem Karteninfo-Bildschirm kannst du auch Karten herstellen und verwerten.
Beim Verwerten werden nicht benötigte Karten in Seelen umgewandelt.
Dieser Vorgang kann nicht rückgängig gemacht werden. Überlege dir also gut, ob du eine Karte wirklich verwerten möchtest.
Beim Herstellen stellst du Karten aus Seelen her.
Einige Karten können nicht verwertet oder hergestellt werden.

 

Schlussbemerkung

Der Deckbau ist der erste Schritt, um ein überragender Spieler zu werden.
Nutze zunächst die unterstützte Deckerstellung. Sobald du dich besser auskennst, versuche, dein Deck selbst zusammenzustellen.
Ein Deck ist wie ein Freund, der dich über viele Jahre hinweg begleiten wird.
Behandle es daher mit Sorgfalt und Respekt.

 

Verwandte Artikel